wpc364ce57.png

 

© 2015 USHIRIKA e.V.

wpb65093af.png
                                                                 
wp339456a9_0f.jpg
wpdca475f0_0f.jpg
wpf7d1cfc4.png
wpd2cedff4_0f.jpg
wp01b14366_0f.jpg


wp3f838ffd.png
Der Unterricht war eine Folge eines Malheurs, das dann passierte, als wir schon wieder zuhause waren.                    Eines Tages lasen wir in einer Email, dass die 4-Monate-alte (neue) Makita-Kreissäge ihren Geist aufgab. Wir waren mehr als erstaunt. Eine quasi neue Marken-Kreissäge einfach 'futsch' - wie konnte das denn sein ?  Durch unsere Nachfrage stellte sich dann heraus, dass die Kreissäge beim Sägen von Hartholz überlastet wurde und durchgebrannt ist - bei einer Qualitätssäge allerdings doch sehr ärgerlich.    Wir waren der Überzeugung, dass die Ausbilder den Gebrauch von Maschinen in ihrer Ausbildung erlernt hatten. Offensichtlich Fehlanzeige ! Somit hieß das, dass wir doch intensiven Unterricht abhalten mussten.    Also was tun ? Recherchieren im Internet und Sprengzeichnungen von Kreissägen, Stichsägen, Akku-Schraubern, Bohrmaschinen etc. heraussuchen; Ausdrucke machen und laminieren, sodass die Schüler sich auch vorstellen können, von was man spricht, wenn man sagt, dass der Motor warm werden kann und dann bei Überlastung durchbrennt.    Es war dann aber nur teilweise möglich, da auch der Generator nicht in Betrieb genommen werden konnte, da auch dieser defekt war, und somit kein Strom zur Verfügung stand.
wpacf14174.png
wp6347e5f0.png